Kurzbericht der Jahreshauptversammlung 2018

Am 20. November 2018 fand, wie in den letzten Jahren, die Jahreshauptversammlung des VdFF im König-Ludwig-Saal des Restaurants „Zum Franziskaner“ statt.

Foto: Fotolia

 

Nach Begrüßung der zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste durch den Vorsitzenden Prof. M. Göttlicher, berichtete Herr H. Baßler, kaufmännischer Geschäftsführer des Helmholtz Zentrums München, über ein erfolgreiches Jahr, welches durch die erfolgreiche Umsetzungen vieler Großprojekten geprägt war. Auch berichtete Herr H. Baßler über die personellen Veränderungen in und um das Zentrum, so hat Herr Prof. Dr. med. Dr. h.c. Matthias Tschöp zum 1. August 2018 das Amt des Wissenschaftliche Geschäftsführers übernommen.


Weiter in der Tagesordnung informierte Martin Göttlicher u.a. über den Doktorandenpreis, die Doktorandenförderung und über andere Förderungen des VdFF innerhalb des Zentrums. Ebenso berichtete er über die erfolgreiche Festveranstaltung 2018 im Deutschen Museum mit Herrn Dr. Eckart von Hirschhausen als Festredner. Die Veranstaltung wurde wieder gemeinsam mit der Stiftung Atemweg organisiert.


Um künftig eine optimale Förderung für Doktoranden zu ermöglichen, soll eine Konzeptdiskussion mit den Beteiligten (HELENA & DINI) erfolgen. Außerdem wurde eine Satzungsänderung beschlossen, welche Flexibilität für die Gewinnung neuer Vorstandsmitglieder mit langfristiger Perspektive schaffen soll, ohne erfahrene Mitglieder des aktuellen Vorstands sofort zu ersetzen (die neue Satzung finden Sie hier).


Die Verleihung des Doktorandenpreises findet in diesem Jahr am 4. Dezember 2018 im Auditorium statt.


Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde auf Vorschlag eines Mitgliedes diskutiert, wie künftig der Umgang mit ehemaligen Beschäftigten des Helmholtz Zentrums München aussehen soll. Herr Baßler bestätigt, dass zu diesem Thema bereits Diskussionen in der Geschäftsführung geführt werden. Ziel ist ein Konzept zum Themenkomplex Alumni/Sponsoring/Regeln für Ausscheidende. Zum Abschluss der Versammlung wurde der Vorstandschaft gedankt, die Entlastung erfolgte einstimmig.


Nach dem offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung, hat Herr Dr. Oliver Bruns, den Mitgliedern und Gästen von seiner Forschung „In vivo Bildgebung mit neuen kurzwelligen Infrarotstrahlern “ berichtet. Des Weiteren hat er über die innovativen Forschungsansätze am Helmholtz Pioneer Campus berichtet. Ein gemeinsames Abendessen rundete den Abend mit interessanten Gesprächen ab.